Artikel-Nr.:  A2422
Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese 2016 - goldene Kapsel - Bild 1
Hersteller: Weingut Markus Molitor
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: )
22,00 €
[29,33€/Liter]
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Stück
Artikel nicht vorrtig.
Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese 2016 - goldene Kapsel
Produktdetails
KATEGORIE
Weisswein
LAND
Deutschland
ANBAUGEBIET
Mosel
PRODUZENT
Weingut Markus Molitor, 54470 Bernkastel-Wehlen
REBSORTE(N)
Riesling
GESCHMACKSRICHTUNG
fruchtig
INHALT
0,75 l
ALKOHOLGEHALT IN % VOL.
7,5
ALLERGENE
enthält Sulfite

Bereits 1984, im Alter von 20 Jahren, übernahm Markus Molitor Verantwortung für das väterliche Weingut, das damals rund 2 ha bewirtschaftete. Trotz seiner Jugend war seine Vision von Beginn an klar und ambitioniert: der Mosel mit unverwechselbaren, individuellen, lagentypischen und extrem lagerfähigen Rieslingen zu altem Ruhm zurück zu verhelfen.
Sein Leitfaden dabei ist eine kompromisslose Qualitäts(hand-)arbeit in Weinbert und Keller, verbunden mit dem absoluten Respekt gegenüber der Natur. Jede Weinbergslage und jeder Jahrgang soll geschmacklich zum Ausdruck kommen. Die Weine sollen Struktur und Geschmackstiefe haben und gleichzeitig durch die moseltypische Frische brillieren und animieren.
Heute bewirtschaftet Markus Molitor rund 60ha Weinberge in über 20 verschiedenen Steil- (und Steilst-) lagen an der Mittelmosel und Saar.
Deshalb ist die Lese die arbeitsintensivste Zeit im Weingut: obwohl das Warten mit einem sehr hohen Risiko versehen ist, werden die Trauben erst sehr spät im Herbst gelesen.
Einzelne Trauben verschiedenster Reifegrade werden von einem erfahrenen Leseteam, das ca. 70 Personen umfasst, mit Bedacht und Aufmerksamkeit bei der Lese selektioniert. Für die höchsten Qualitäten werden einzelne Beeren im Weingut ausgelesen; nur so konnte über zwei Jahrzehnte eine einmalige Serie an Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen entstehen.
Im Sinne der Philosophie von Natürlichkeit, Lagencharakteristik, Komplexität und Lagerpotential werden alle Weine ausschließlich spontan vergoren – es kommen keine Schönungsmittel, Reinzuchthefen oder andere Zusätze zum Einsatz. Große Teile der Rieslinge werden im großen Holzfass (1,000 – 3,000l Fassungsvermögen) im alten in Schieferstein gehauenen Keller ausgebaut.
"Wegen der Vielfalt der Schieferböden und den verschiedensten Mikroklimata sind wir in der Lage, den nahezu unendlichen Facettenreichtum des Mosel-Rieslings zum Ausdruck zu bringen" – jeder einzelne Wein, ob trocken, feinherb oder fruchtsüß, ob Kabinett, Spätlese oder Auslese, ob weiß oder rot, vermag es, authentisch die Lage, den Jahrgang, die Qualitätsstufe und den Geschmacksstil aufzuzeigen. Aus diesem Grund produziert das Weingut ca. 70 verschiedene Weine pro Jahrgang – jeder einzelne der Kollektion geschätzt, geliebt, gehortet oder getrunken.
Das Weingut Markus Molitor zählt zu den größten privat geführten Weingütern an der Mittelmosel.
Markus Molitor, der "Herr der 1000 Rieslinge" (Vinum – Europas Wein Magazin, April 2013) – ein Künstler, ein Philosoph und ein Liebhaber der Moselweine

 

bewirtschaftete Lagen

Zeltinger Sonnenuhr
Wehlener Sonnenuhr
Graacher Himmelreich
Graacher Domprobst
Ürziger Würzgarten
Erdener Treppchen
Saarburger Rausch
Ockfener Bockstein
Wehlener Klosterberg
Bernkasteler Badstube
Brauneberger Mandelgraben
Brauneberger Klostergaretn
Trarbacher Schlossberg
Kinheimer Rosenberg
und weitere...

Betriebsgröße
     

ca. 60 ha

Rebsorten

92% Riesling
5% Pinot Blanc
3% Pinot Noir

Zur klassischen Ansicht wechseln
Realisiert mit: e-vendo