D.O. TERRA ALTA
Das für die D.O. definierte Gebiet liegt im Süden der autonomen Region Katalonien, im Westen der Provinz Tarragona. Im Westen grenzt Terra Alta an die Region Aragonien, die nördliche Grenze bildet etwa der Ebro. Die DO umfasst 12 Gemeinden, zu denen u.a.gehören: Batea, Caseres, El Pinell de Brai. Mit dem spanischen Weingesetz vom Dezember 1970 (ratifiziert 1972) wurde die geschützte Ursprungsbezeichnung „Terra Alta" eingeführt. Die offizielle Anerkennung des DO Status und die Schaffung der Kontrollbehörde (Consejo Regulador) erfolgte 1982. Wichtige Änderungen der Regelungen erfolgten im Juli 1995 – vor allem wurden weitere Rebsorten autorisiert. Heute bewirtschaften etwa 1650 Winzer 6500 Hektar, Wein wird in 33 Kellereien erzeugt. Es wird etwa zu gleichen Teilen Weiß- und Rotwein erzeugt. 69 % des Weines erfüllen die D.O. Vorgaben.
Die Weinberge liegen zwischen 350 und 500 m hoch. Im Allgemeinen sind die Böden quartären Ursprungs, kalkreich und mit lehmig-toniger Struktur. Sie sind arm an organischen Materialien und haben ein gutes Wasserspeichervermögen.Das Klima ist mediterran mit kontinentalen Einflüssen.

Zur klassischen Ansicht wechseln
Realisiert mit: e-vendo